Top Treffer für „

Kein Treffer. Bitte überprüfen Sie Ihre Suche.


Ihre Sparkasse

Finden Sie weitere Informationen bei Ihrer Sparkasse vor Ort.

Schliessen

Literatur vor Ort – Lesung mit Stefan Aust

eingestellt von Tina Jörns am 2. Januar 2018

Literatur vor Ort – Lesung mit Stefan Aust

Sicherlich kennen Sie den Begriff „Der Baader Meinhof Komplex“ oder haben zumindest schon einmal davon gehört. Das Standardwerk von Stefan Aust erschien erstmals im Jahre 1985 und wurde nun zum vierten Mal neu aufgelegt – um 100 Seiten erweitert. Es lieferte auch die Vorlage für den im Jahre 2009 erschienenen gleichnamigen Film.

Lesung in Zeven zieht knapp 200 Gäste in die Sparkasse

Mit dem Format „Literatur vor Ort“ konnte unsere Sparkasse in Kooperation mit Radio Bremen 2 den bekannten Autor Stefan Aust für eine Lesung gewinnen. Am Dienstag, dem 14. November 2017 erlebten unsere geladenen Gäste in unserer Zentrale in Zeven einen spannenden Abend. Im Dialog mit Martin Busch (Bremen 2-Moderator) fesselte Aust seine knapp 200 Zuhörer an die Stühle. Er berichtete über brisante, neue Fakten, die zu einem großen Teil erst durch seine akribischen Recherchen ans Tageslicht gekommen sind. Neben neuem Fotomaterial wertete Stefan Aust eine Vielzahl neu aufgefundener und erst jüngst freigegebener Ermittlungsakten aus. Auch neue Erkenntnisse aus privaten Aufzeichnungen und Aussagen von Zeitzeugen flossen in die Neuauflage seines Buches ein.

Die Buchbeschreibung zum „Baader Meinhof Komplex“ stimmte unsere Gäste bereits auf den Abend ein:

Sein Buch ist weder eine Anklageschrift noch ein Plädoyer für die RAF. Vielmehr versteht es sich als eine Chronik der Ereignisse. Angefangen im Juni 1967, an dem Tag als der Student Benno Ohnesorg erschossen wurde, bis zum „Deutschen Herbst“ mit der Entführung und Ermordung von Hanns Martin Schleyer, der Befreiung der Lufthansa-Maschine „Landshut“ und den Selbstmorden der inhaftierten Terroristen Baader, Ensslin und Raspe.

Eine Reise durch die Zeit

Es war sehr aufregend, diesem charismatischen Vortrag zu folgen. Aus einer geplanten Stunde Lesung wurden schnell zwei. Kurzweilig und angereichert mit vielen Details berichtete Aust über die damaligen Geschehnisse, als wäre es gestern gewesen. Die Zuhörer waren begeistert und so hätte die Lesung auch noch länger dauern können. Immer wieder merkte man Aust seine Leidenschaft für dieses Thema an. So berichtete er über seine Akteneinsicht in die 25 Ordner – über 10.000 Seiten – der Stammheim-Akten, die er alle per Hand fotokopierte und auswertete. Aust schilderte seine Ansichten humorvoll und authentisch und nahm alle Zuhörer mit auf eine Zeitreise, die schließlich in der politischen Gegenwart endete. Er schloss die Lesung mit seinen Ansichten zu den modernen Formen des Terrors. Der aktuelle Bezug zur erneuten Bedrohung durch islamischen Terror erntete Zustimmung und eifriges Kopfnicken.

Im Anschluss an die Lesung konnten unsere Gäste den Abend mit einem Flying-Buffet und Getränken ausklingen lassen. Das Buch „Der Baader Meinhof Komplex“ und andere Werke von Stefan Aust konnten am Büchertisch der Buchhandlung Lesezeichen aus Zeven erworben werden. Aust stand dazu für Autogramme, Fotos und persönliche Fragen zur Verfügung und ging auch im Nachgang noch enthusiastisch auf Fragen der Zuhörer ein.

Für uns und unsere Gäste war der Abend um diese journalistische Persönlichkeit ein herausragendes Erlebnis.

Autor Stefan Aust während der Lesung und mit Vorstandsmitglied Stefan Kalt und Moderator Martin Busch

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.